TITANE

TITANE
R: Julia Ducournau, mit: Agathe Rousselle, Vincent Lindon (Hass, Half Moon Street), Garance Marillier, Frankreich, Belgien 2021, 108 Min., FSK 16 J.
GOLDENE PALME in Cannes 2021! Visionäres, heftiges Kino, das die Gemüter erhitzt: Unerhört, einzigartig und radikal! Alexia, übersät mit Tätowierungen und mit einer Titanplatte im Schädel tötet Mitbewohner und Eltern. Auf der Flucht vor der Polizei schneidet sie sich die Haare, bricht sich die Nase, um so auszusehen wie ein Junge, der als Kind zehn Jahre früher spurlos verschwand. Sie zieht als Adrien bei Feuerwehrkommandant Vincent ein, der sie für den verlorenen Soh hält. Wie damals David Cronenberghs "Crash" 1996 erhitzte TITANE die Gemüter in Cannes! Julia Ducournaus erst zweiter Film ist eine post-feministische Neuinterpretation von Cronenberg Film In dem wilden Reigen absurder Momentaufnahmen zeigt sie eine aus den Fugen geratene Welt, eine Welt der Rituale und Fetische, zügellosem Sex und heilige Motoren. Dominiert wird sie von Neuentdeckung Agathe Rousselle mit ihrer außergewöhnlichen Präsenz. "Ungehemmt...Die Faszination von Titane liegt in der Verwegenheit und radikalen Konsequenz des Films" Zeit-online "post-gore, antinaturalistisch, non-binär" Libération "Hitchcock, Franju, Clouzot" Le Figaro "Zerhackt alles, was noch vielfach als gegeben angenommen wird: Gender, Moral, Familienstrukturen, Identität, sexuelle Orientierung - und ist damit genau das Richtige in einer noch immer heteronormativ geprägten (Film-)Welt." ARD ttt "Wildester Film des Jahres" Spiegel.de "Weckruf an das Kino" Welt.de "Wild und provokativ" SWR "Provoziert und schockiert" HAZ
Spieltermine
02.12.2021 - 22:30 | 03.12.2021 - 22:30 | 04.12.2021 - 22:30 | 05.12.2021 - 20:15 |